Papier ist nicht geduldig

Papier ist nicht geduldig

Papier ist nicht geduldig

 Das Spektrum der potentiellen Schadensfaktoren für die schriftliche Überlieferung in unseren Bibliotheken und Archiven ist groß.

Mit Textbeiträgen und einem Katalog historischer Drucke und Handschriften aus dem Bestand der Diözesanbibliothek Münster

54 Seiten mit zahlreichen Farbabbildungen

14,80 €

In den Korb

Produktinfos

Papier ist nicht geduldig. Die Erhaltung von Schriftgut und Grafik Eine Ausstellung der Diözesanbibliothek Münster in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Nordrhein-Westfälischer Papierrestauratoren e.V. 22. April bis 3. Juni 2016 Dokumentation und Katalog Herausgegeben von Kirsten Krumeich

Im Frühjahr 2016 präsentierte die Diözesanbibliothek Münster gemeinsam mit dem Arbeitskreis Nordrhein-Westfälischer Papierrestauratoren e.V. die Ausstellung ›Papier ist nicht geduldig. Die Erhaltung von Schriftgut und Grafik‹. In den Blick genommen wurde das breite Themenspektrum der Bestandserhaltung in Bibliotheken und Archiven, von der Schadensprävention durch konservatorische Maßnahmen bis hin zur Restaurierung von Einbänden, Akten und Fotografien.

Mit diesem Heft dokumentiert die Diözesanbibliothek Münster ihre Beiträge zur Ausstellung: die Reden und Vorträge bei der Eröffnung, den Aufbau der Schau im Bibliotheksfoyer und den Katalog der historischen Originale aus eigenem Bestand.

Die Publikation erscheint als erster Band der neuen Reihe ›ad fontem salientem. Schriften der Diözesanbibliothek Münster‹, herausgegeben von Peter Behrenberg.

Mit Beiträgen von Christel Plenter (Leiterin der Abteilung Bildung und Spiritualität in der Hauptabteilung Seelsorge des Bischöflichen Generalvikariats Münster), Dr. Peter Behrenberg (Leiter der Diözesanbibliothek), Matthias Frankenstein (Leiter der Restaurierungswerkstätten im Technischen Zentrum des Landesarchivs NRW in Münster), Lars Herzog-Wodtke (Diplom-Restaurator, FH, Essen), Dr. Kirsten Krumeich (Stellv. Leiterin der Diözesanbibliothek) u.a.